Autor Thema: Midi codec  (Gelesen 5898 mal)

leopold

  • Gast
Midi codec
« am: Mittwoch, 16. April 2008, 08:41 »
Hallo,

Ich habe folgendes Problem: Wenn ich mittels lilypond Midi-Dateien erzeuge, so kann ich diese nicht auf jedem beliebigen Rechner (also auf dem nur der Media Player) installiert ist, abspielen. Es erscheint immer die Meldung, dass ein entsprechendes Codec fehlt. Ich habe es dann mit Quicktime probiert, aber das Programm reagiert überhaupt nicht. Als drittes habe ich dann lilypond installiert. Auf dem einen Rechner hat das geholfen, auf dem anderen jedoch nicht. Weiß jemand etwas darüber? Danke im voraus, Matthias

ding-dong

  • Gast
Re: Midi codec
« Antwort #1 am: Mittwoch, 16. April 2008, 11:56 »
einige player erkennen midi-files nur, wenn ihre erweiterung .mid lautet, nicht aber .midi, wie es bei lilypond heisst.
in diesem fall hilft es, die datei-endung zu ändern!
hdh

stargazer

  • Gast
Re: Midi codec
« Antwort #2 am: Mittwoch, 16. April 2008, 21:14 »
Der Windows Media Player spielt jedenfalls "mid"- und "midi" -Dateien ab (zumindest der von XP).

  • Welches Windows hast du denn?
  • Werden andere "mid"-Dateien am entsprechenden PC abgespielt?
  • Sind in den Windows Soundeinstellungen für MIDI Wavetables ausgewählt?
  • Ist ein gültiges MIDI-Ausgabegerät gewählt?
  • Unterstützt deine Soundkarte/Chipsatz überhaupt MIDI?

TIPP: WinAMP "spielt" MIDIs als WAV ab, welche man leicht in MP3s umwandlen kann (aber nur an einem PC der auch die MIDIs abspielen kann).
Die MP3s sind jedenfalls universell einsetzbar.

@ALL
Gibt es einen Trick, wie LilyPond die MIDIs als *.mid speichert? 

schöne Grüße
Dieter

leopold

  • Gast
Re: Midi codec
« Antwort #3 am: Donnerstag, 17. April 2008, 08:18 »
Dank für die Antworten. Die Datei ist als .mid abgespeichert; Midis, die aus Finale erzeugt wurden laufen problemlos. Die Version ist Windows XP Service Pack 2. Die Midi ist für einen Blinden bestimmt, darum ist es nicht so einfach möglich, auf WinAmp umzustellen. Ich komme am Montag an den Rechner wieder ran, auf dem die Probleme sind. Ich versuche dann mehr herauszufinden. Danke erst einmal

stargazer

  • Gast
Re: Midi codec
« Antwort #4 am: Donnerstag, 17. April 2008, 21:08 »
Zitat
Midi ist für einen Blinden bestimmt, darum ist es nicht so einfach möglich, auf WinAmp umzustellen

Ich meinte eigentlich, dass du evtl. bei dir die MIDIs in MP3 umwandelst - MP3s kann jeder abspielen  ;D

Das Umwandeln geht auch mit TiMidiTy - aber die entsprechenden Wavetables klingen nicht sonderlich gut - auch ist der entsprechende Aufwand zur Installation weit größer, als mit WinAmp.

schöne Grüße
Dieter