Autor Thema: Abkürzungen selbst definieren  (Gelesen 2221 mal)

Sinthoras

  • Gast
Abkürzungen selbst definieren
« am: Freitag, 4. März 2016, 15:15 »
Hallo zusammen,

in den Tutorials ist mir dieses Beispiel für selbst definierte Schlagzeugnoten aufgefallen:

#(define mydrums '((hiwoodblock default #t  3)
                   (lowoodblock default #t -2)))

woodstaff = {
  % This defines a staff with only two lines.
  % It also defines the positions of the two lines.
  \override Staff.StaffSymbol.line-positions = #'(-2 3)

  % This is necessary; if not entered, the barline would be too short!
  \override Staff.BarLine.bar-extent = #'(-1.5 . 1.5)
}

\new DrumStaff {
  \set DrumStaff.drumStyleTable = #(alist->hash-table mydrums)

  % with this you load your new drum style table
  \woodstaff

  \drummode {
    \time 2/4
    wbl8 wbl16 wbl wbh8-> wbl |
    wbl8 wbl16 wbh-> ~ wbh wbl16 r8 |
  }

Meine Frage ist, ob ich Abkürzungen wie wbl und wbh selbst definieren kann, oder ob es nur einige vordefinierte gibt.

fugenkomponist

  • Gast
Re: Abkürzungen selbst definieren
« Antwort #1 am: Freitag, 4. März 2016, 15:54 »
In der Datei ly/drumpitch-init.ly ist eine Liste namens drumPitchNames definiert, die alle verfügbaren Abkürzungen enthält. Die könntest du ergänzen:
drumPitchNames =
#(cons '(uiae . hiwoodblock) drumPitchNames)
uiae ist dann ein weiterer Name für hiwoodblock (wbh geht weiterhin).

Sinthoras

  • Gast
Re: Abkürzungen selbst definieren
« Antwort #2 am: Freitag, 4. März 2016, 16:08 »
Alles klar, danke!