Autor Thema: Klavierauszug automatisch erstellen  (Gelesen 4407 mal)

Trugschluss

  • Gast
Klavierauszug automatisch erstellen
« am: Mittwoch, 24. September 2014, 16:27 »
Hallo liebe Notenstecherinnen und Notenstecher,
ich arbeite derzeit an einem Transkript einer alten Händel-Partitur, in der ein Klavierauszug enthalten ist. Der Auszug setzt sich im Wesentlichen aus den Instrumenten zusammen, d.h. ich könnte ihn aus den Variablen, die die Noten der Stimmen enthalten, automatisch erstellen.

Könnte, denn leider stoße ich dabei schnell an die Grenzen der Lilypond-Bordmittel:
  • Die Verwendung von \voiceOne \Instrumentennoten, \voiceTwo \Instrumentennoten, usw. finde ich unbefriedigend, da sich die Instrumente häufig auf gleichen Noten treffen, die dann zwei Hälse bekommen, was für Klavierspieler durchaus verwirrend sein kann.
  • Partcombine umgeht zwar das Problem mehrerer Hälse, streckt aber bei mehr als zwei Stimmen die Waffen. Ich habe fünf bis neun zu kombinieren.
Andere Möglichkeiten sind mir bislang nicht begegnet. Daher meine Frage in die Runde, ob hier vielleicht jemand eine elegante Methode kennt, aus mehreren Stimmen automatisch eine zu machen? (Und dabei als Sahnehäubchen vielleicht auch noch die Notensysteme nach Tonhöhe automatisch zu trennen?)

Ich nutze Lilypond 2.14.2 auf einem Kubuntu-System (Linux).

Viele Grüße
Trugschluss

fugenkomponist

  • Gast
Re: Klavierauszug automatisch erstellen
« Antwort #1 am: Mittwoch, 24. September 2014, 16:42 »
Hallo Trugschluss,

willkommen im Forum! Ich habe leider gerade kaum Zeit, aber könntest du schon mal ein kompilierbares Minimalbeispiel (z. B. 3 Instrumente und deine Versuche, das zusammenzufassen) posten? An vorhandenem Code lässt sich oft irgendwie besser arbeiten als an einer verbalen Beschreibung.

Ach ja, 2.14.2 ist schon relativ alt, die aktuelle Version (2.18.2) ist aber ganz einfach von hier herunterzuladen und zu installieren (am besten das Skript lilypond….sh per sudo ausführen). In den letzten Versionen hat sich u. a. auch bei \partcombine einiges getan und gebessert, meiner Meinung nach lohnt sich das also wirklich ;)

Viele Grüße,
Malte

P. S.: Eine (nicht vollständige, insbesondere keine Bugfixes beachtende) Liste an Änderungen findet sich hier:
http://lilypond.org/doc/v2.16/Documentation/changes/index.html (2.14→2.16)
http://lilypond.org/doc/v2.18/Documentation/changes/index.html (2.16→2.18)
« Letzte Änderung: Mittwoch, 24. September 2014, 16:45 von fugenkomponist »

Trugschluss

  • Gast
Re: Klavierauszug automatisch erstellen
« Antwort #2 am: Mittwoch, 24. September 2014, 18:57 »
Ich habe leider gerade kaum Zeit, aber könntest du schon mal ein kompilierbares Minimalbeispiel (z. B. 3 Instrumente und deine Versuche, das zusammenzufassen) posten?
Beigefügt ist ein Auszug aus meinem aktuellen Projekt. Zu Beginn sind vier kurze Passagen in Variablen definiert, auf die dann weiter unten zugegriffen wird.

Aus den vier Variablen würde ich jetzt gerne komfortabel (und später auf jeden Fall auch mit mehr als vier Stimmen) den Klavierauszug erzeugen.


Ach ja, 2.14.2 ist schon relativ alt, die aktuelle Version (2.18.2) ist aber ganz einfach von hier herunterzuladen und zu installieren (am besten das Skript lilypond….sh per sudo ausführen). In den letzten Versionen hat sich u. a. auch bei \partcombine einiges getan und gebessert, meiner Meinung nach lohnt sich das also wirklich ;)
Danke für den Hinweis. Ich bin zu faul, die neueste Version einzuspielen. Und hinsichtlich Partcombine ist in der aktuellen Dokumentation immer noch zu lesen (meine Hervorhebung):

Zitat von: Dokumentation Version 2.18
Alle \partcombine...-Funktionen können nur zwei Stimmen aufnehmen und sind nicht für die Behandlung von Gesangstext geeignet.

Quelle: http://www.lilypond.org/doc/v2.18/Documentation/notation/multiple-voice
:(

fugenkomponist

  • Gast
Re: Klavierauszug automatisch erstellen
« Antwort #3 am: Donnerstag, 25. September 2014, 01:20 »
Hm. Ich fürchte, dass das eine schwierige Angelegenheit wird. Denn selbst falls jemand eine Möglichkeit finden sollte¹, wird das aufgrund der Polyphonie schnell ziemlich unübersichtlich.

Ich selbst habe schon viele Klavierauszüge von verschiedener Qualität gespielt. Meine Beobachtung war dabei, dass die, die sich bemüht haben, „originalgetreu“ viele Details und Einzelstimmen wiederzugeben, manchmal ganz interessant zum Anschauen waren (zumindest, wenn die Instrumentenbezeichnungen mit drin stehen), aber ausnahmslos fürchterlich zu spielen. Und auch dein vierstimmiges Beispiel ist schon mit zwei Händen kaum bis gar nicht machbar.

Ich hoff, das klingt jetzt nicht zu böse, so ist es nicht gemeint, aber: schreib nen vernünftigen, spielbaren Auszug oder lass es.

Tut mir leid, dass ich da jetzt keine große Hilfe bin; normalerweise kannst du in diesem Forum mit netteren, hilfreicheren Antworten rechnen ;) Und vielleicht kommt ja noch was von jemand anderem.


¹ Für weitgehend homophone Musik hätte ich ne Idee gehabt, aber für dein Beispiel dürfte das nicht funktionieren. Da braucht es tiefergehende Scheme-Kenntnisse, die ich nicht habe (andere aber schon).

Isabeklll

  • Gast
Re: Klavierauszug automatisch erstellen
« Antwort #4 am: Dienstag, 28. April 2015, 09:51 »
Wie würde das Ganze denn ablaufen, wenn ich den Auszug via Mac möchte..?

fugenkomponist

  • Gast
Re: Klavierauszug automatisch erstellen
« Antwort #5 am: Dienstag, 28. April 2015, 19:23 »
Das hat mit Mac nichts zu tun, sondern ist ein LilyPond-Problem; soweit ich weiß, hat sich hierzu aber noch nichts weiter getan.

erich

  • Gast
Re: Klavierauszug automatisch erstellen
« Antwort #6 am: Mittwoch, 29. April 2015, 09:36 »
Zwischenfrage:
was bedeutet in version 2.14. e''4-| ? ich erhalte mit version "2.18.2" eine Fehlermeldung,
ersetze ich den Stich (|) durch das °-Zeichen, kann ich das Beispiel ausgeben. Soll es eine Fermate sein?

erich

  • Gast
Re: Klavierauszug automatisch erstellen
« Antwort #7 am: Mittwoch, 29. April 2015, 10:22 »
Fugenkomponist schreibt:

Zitat
Ich selbst habe schon viele Klavierauszüge von verschiedener Qualität gespielt. Meine Beobachtung war dabei, dass die, die sich bemüht haben, „originalgetreu“ viele Details und Einzelstimmen wiederzugeben, manchmal ganz interessant zum Anschauen waren (zumindest, wenn die Instrumentenbezeichnungen mit drin stehen), aber ausnahmslos fürchterlich zu spielen. Und auch dein vierstimmiges Beispiel ist schon mit zwei Händen kaum bis gar nicht machbar.

Mit anderen Worten, es ist Handarbeit gefordert!

Mit partcombine lassen sich zwei Stimmen zusammenfügen; was heißt das? Es werden zwei Stimmen in einem System ausgegeben, es werden aber keine Akkorde intern erzeugt. Dennoch kann das ein sehr nützliches Werkzeug sein, denn die beiden Argumente von partcombine dürfen als Stimmen Akkorde enthalten.
Man kann also in einem iterativen Prozeß, nachdem man n Stimmen vereinigt hat eine n+1 hinzufügen und muss dabei nicht alles aus zwei Systemen zusammensuchen.

Erich

fugenkomponist

  • Gast
Re: Klavierauszug automatisch erstellen
« Antwort #8 am: Mittwoch, 29. April 2015, 12:07 »
Zwischenfrage:
was bedeutet in version 2.14. e''4-| ? ich erhalte mit version "2.18.2" eine Fehlermeldung,
ersetze ich den Stich (|) durch das °-Zeichen, kann ich das Beispiel ausgeben. Soll es eine Fermate sein?

Das steht für den Staccato-Keil, der inzwischen nicht mehr |, sondern ! heißt. convert-ly ist dein Freund ;) Und natürlich die Änderungsseite in der Dokumentation: http://lilypond.org/doc/v2.18/Documentation/changes-big-page.html