Autor Thema: Taktstriche vertikal ausrichten  (Gelesen 3919 mal)

Stephan292

  • Gast
Taktstriche vertikal ausrichten
« am: Sonntag, 2. Oktober 2011, 19:27 »
Hallo,

ich bin gerade dabei erste Gehversuche in Lilypond zu machen. Die letzten Tage habe ich mit dem Handbuch und verschiedenen Foren verbracht und fast das gewünschte Resultat erzielt. Hier das Ergebnis:

\version "2.15.12"
\header{
  title = "Beautiful love"
}
music = \relative d'
{    
   \key d \minor
   {r8 <d\3>4. <e\2>4 <f\2>4}   {a2. <g\2>4}   {<f\2>4. <e\2>8 <d\3>4 <e\2>8 <f\2>8~}   {f1}   {r8 <f\2>4. <g\2>4 a4} \break
   {c2. b4}   {a4. <g\2>8 <f\2>4 <g\2>8 a8~}   {a1}   {r8 a4. b4 cis4} \break
   {e4. d8~ d4 a4}   {c4. b8~ b4 <d,\3>4}   {<e\2>1}   {r8 <e\2>4. <f\2>4 <g\2>4} \break
   {a1}   {<cis,\3>2. <d\3>4}   {<e\2>1}   {r8 <d\3>4. <e\2>4 <f\2>4} \break
   {a2}   {<cis,\3>4 <d\3>4}   {<f\2>2 <e\2>2} {<d\3>1}   {r1} \break
}

\new StaffGroup
<<
  \new Staff
   {
       \music
   }
  \new TabStaff
   {
         \music
   }
>>

Ich würde nun gerne alle Taktstriche nach der ersten Zeile Vertikal ausrichten. Heißt, die vier Takte sollen je gleich breit sein. Ich habe im Handbuch nichts entsprechendes gefunden oder was wahrscheinlicher ist, auf Grund der Masse an neuen Informationen einfach übersehen.

Danke für die Hilfe!

harm6

  • Gast
Re: Taktstriche vertikal ausrichten
« Antwort #1 am: Sonntag, 2. Oktober 2011, 22:04 »
Hallo Stephan,

herzlich willkommen im Forum!

LilyPond versucht als Computer-Programm den Satz handgestochener Noten nachzubauen. Was Dir vorschwebt widerspricht den entsprechenden Regeln. Zur Zeit am besten nachzulesen in:

Elaine Gould
Behind Bars
Faber Music

(Ich denke das wird die neue Bibel aller Notensetzer.)

Die Aufteilung einer Zeile in maß-gleiche Takte egal was drin vorkommt hört sich zwar logisch an, erfüllt aber hohe ästhetische Maßstäbe nicht im geringsten. Insofern gibt es keine einfache oder standardisierte Methode dafür.

Wenn Du trotzdem in diese Richtung willst kann Dir \set Score.proportionalNotationDuration = #(ly:make-moment 1 12) helfen. Den Wert (im Moment 12) mußt Du noch anpassen.

Folgendes Beispiel gefällt mir allerdings überhaupt nicht:

\relative c' {
        \set Score.proportionalNotationDuration = #(ly:make-moment 1 12)
        \repeat unfold 2 { a8 a a a } \noBreak
        a1
}

Noch ein paar Bemerkungen zu Deinem Code:

  • Die ganzen { ... } Klammern um jede einzelne Note sind überflüssig
  • Die < ... > Klammern sind für Akkorde gedacht. Bei einzelnen Noten sind sie nur dann nötig, falls Du Angaben zur Ausrichtung von Fingersätzen, Saitennummern etc machen willst, z.B.: \set fingeringOrientations ...
  • Es handelt sich offensichtlich um ein Stück für Gitarre. Insofern solltest Du \clef "treble_8"  benutzen.
  • Die Ganztaktpause wird R (mit Dauer), also z.B. R1, notiert
  • Ich weiß nicht, ob das Stück noch weitergeht. Falls nicht, so benutze \bar "|." als Schlußtakt
  • Ansonsten habe ich den Text in der Datei neu strukturiert. Wenn es mal komplizierter und\oder wesentlich länger wird, sind Übersichtlichkeit und Kommentierungen die Lebensretter ;) (z.B. Taktzahlen im Code)

\version "2.15.12"
\header{
  title = "Beautiful love"
}

music = \relative d'
{   
   \key d \minor
    \set Score.proportionalNotationDuration = #(ly:make-moment 1 11)

   r8 d4.\3 e4\2 f4\2
   a2. g4\2 
   f4.\2 e8\2 d4\3 e8\2 f8\2 ~   
   f1   
   r8 f4.\2 g4\2 a4 \break
%6
   c2. b4   
   a4. g8\2 f4\2 g8\2 a8~   
   a1   
   r8 a4. b4 cis4 \break
%10
   e4. d8~ d4 a4   
   c4. b8~ b4 d,4\3 
   e1\2   
   r8 e4.\2 f4\2 g4\2 \break
%14
   a1   
   cis,2.\3 d4\3 
   e1\2
   r8 d4.\3 e4\2 f4\2 \break
%18
   a2   cis,4\3 d4\3
   f2\2 e2\2
   d1\3
   R1 \break
   \bar "|." %?
}

\new StaffGroup
<<
  \new Staff
   {
    \clef "treble_8" \music
   }
  \new TabStaff
   {
       \music
   }
>>


HTH,
  Harm

P.S. Benutze bitte die "Code einfügen"-Funktion beim Schreiben Deiner Beiträge, wenn Du mehr als ein bis zwei Zeilen Code mitteilen möchtest.

EDIT: Fehler im Code korrigiert.
« Letzte Änderung: Sonntag, 2. Oktober 2011, 22:59 von harm6 »

Stephan292

  • Gast
Re: Taktstriche vertikal ausrichten
« Antwort #2 am: Montag, 3. Oktober 2011, 12:06 »
Danke für die schnelle umfassende Antwort! Deinem Ratschlag folgend, lasse ich Lilypond entscheiden, wo die Taktstriche hinkommen.
Eigentlich wollte ich nur kurz ein Notenblatt vom Gitarrenunterricht abschreiben und für mich die Tabs zu den Noten hinzufügen. Jetzt bin ich den Tiefen von Lilypond gefangen. Aber ich glaube ich lerne dabei nicht nur Lilypond...

Vielleicht kannst Du mir noch bei etwas anderem helfen. Ich möchte die Akkordname über die Takte schreiben. Das habe ich soweit hin bekommen. Allerdings möchte ich mich der Schreibweise meines Lehrers anpassen. Hier hängst dann wieder.

Er schreibt z.B. Em 7b5 oder Am 7#5. Ich habe die Schreibweise als Alternative hier http://lilypond.org/doc/v2.14/Documentation/notation/chord-name-chart gefunden. Das ist für mich als Neuling sehr komplex und ich benötige nur die Akkordnamen. Gibt es nicht eine vereinfachte Schreibweise wie e1:m7b5?

Hier mein Code:
\version "2.15.12"

\header{
  title = "Beautiful love"
}

griffe = \chordmode {
\set majorSevenSymbol = \markup {maj7}

r1
e1:m7 % Em^7b5
a1:7 % A^7#5
d1:m
d:7 % soll eigentlich in runden Klammern stehen: (D7)
%6
g1:m7
c1:7
f1:maj7
e2:m7 a2:7
%10
d1:m
g1:m7
bes1:7
a1:7
%14
d1:m
b1:7
e1:m7
a1:7
%18
d2:m b2:7
bes2:7 a2:7
d1:m
}

music = \relative c'
{   
   \key d \minor

   r8 d4.\3 e4\2 f4\2
   a2. g4\2 
   f4.\2 e8\2 d4\3 e8\2 f8\2 ~   
   f1   
   r8 f4.\2 g4\2 a4 \break
%6
   c2. b4   
   a4. g8\2 f4\2 g8\2 a8~   
   a1   
   r8 a4. b4 cis4 \break
%10
   e4. d8~ d4 a4   
   c4. b8~ b4 d,4\3 
   e1\2   
   r8 e4.\2 f4\2 g4\2 \break
%14
   a1   
   cis,2.\3 d4\3 
   e1\2
   r8 d4.\3 e4\2 f4\2 \break
%18
   a2   cis,4\3 d4\3
   f2\2 e2\2
   d1\3
   R1 \break
   \bar "|." %?
}

\new StaffGroup
<<
\new ChordNames \griffe
\new \clef "treble_8" Staff \music
\new TabStaff \music
>>

Übrigens danke für das Aufräumen und die übersichtliche Schreibweise! Hilft mir sehr.

Gruß
Stephan
« Letzte Änderung: Montag, 3. Oktober 2011, 12:09 von Stephan292 »

harm6

  • Gast
Re: Taktstriche vertikal ausrichten
« Antwort #3 am: Montag, 3. Oktober 2011, 15:33 »
Hallo Stephan,

Du solltest einen neuen Thread anfangen, wenn Du etwas zu einem anderen Thema wissen möchtest. Das habe ich jetzt mal in der Gitarren-Ecke getan: Schreibweise der Akkorde ändern - War: Taktstriche vertikal ausrichten. Dort gibt es schon so einige Threads zu diesem Thema, die Dich interessieren könnten.

Gruß,
  Harm

Edition Peters

  • Gast
Re: Taktstriche vertikal ausrichten
« Antwort #4 am: Mittwoch, 20. Februar 2013, 19:31 »
Als Nachtrag in Sachen Behind Bars, der neuen "Bibel aller Notensetzer": Luther sitzt schon fleißig auf der Wartburg, und im Frühjahr 2014 wird Elaine Goulds Buch im Gemeinschaftsverlag von Edition Peters und Faber Music auch auf Deutsch  erscheinen, unter dem Titel Hals über Kopf.