Autor Thema: Lilypond in Notepad++  (Gelesen 1239 mal)

Hilflos-im-Code

  • Gast
Lilypond in Notepad++
« am: Mittwoch, 8. März 2017, 13:32 »
Hallo,

 ich habe gerade für mich notepad++ entdeckt und wollte Lilyponddateien bearbeiten.

1. Warum will ich das?

Notepad++ erlaubt den Cursor an mehreren Stellen zu setzen und dann wird an diesen mehreren Stellen eingesetzt, was man nur einmal schreibt. Also eine Art Massenbearbeitung von den Noten wäre möglich.

Wenn mir jemand verrät, wie wie so eine Massenbearbeitung in Frescobaldi geht, wäre ich überglücklich.

2. Meine Probleme:

a.) Ich habe als Sprachdatei

http://notepad-plus.sourceforge.net/commun/userDefinedLang/userDefineLang_LilyPond.xml

gefunden.

Wenn ich diese importiere, gibt es kein Syntaxhighlighting.
Ist das so, oder ist das ein Hinweis darauf, dass ich etwas falsch gemacht habe?


Man muss die Datei erst als ly-Datei speichern, dann springt das Highlighting an.
b.)

http://www.hochstrasser.org/index.php/CoolSoftware/NPPLilyPond

scheint zu beschreiben, wie man Lilypond von notepad++ aus startet.

Aus dem letzten Absatz:

Zitat
To invoke the compiler, open Notepad++, select "Run/Run..." and enter
WScript "%APPDATA%\Notepad++\nppLilyPond.vbs" "$(FULL_CURRENT_PATH)"

(including all the quotes) into the dialog box. Select "Save" when happy.

werde ich nicht ganz schlau.

Muss WScript mit in das Dialogfeld geschrieben werden? Und was schreibe ich für ""$(FULL_CURRENT_PATH)"?


ingmar

  • Gast
Re: Lilypond in Notepad++
« Antwort #1 am: Mittwoch, 8. März 2017, 13:43 »
Zitat
Wenn mir jemand verrät, wie wie so eine Massenbearbeitung in Frescobaldi geht, wäre ich überglücklich.

Ich helfe mir meist mit Copy&Paste.

Wenn es viele Stellen sind, schreibe ich einfach dort irgendeinen String hin, meinetwegen "##" oder sowas. Den String ersetze ich dann anschließend überall in einem Rutsch per Suche&Ersetze. Den einzusetzenden Text kannst du ja an der ersten Stelle ruhig schon hinschreiben, dann hast du auch Frescobaldis Syntax-Highlighting. Mir geht das Verfahren eigentlich flott genug.


--ingmar

fugenkomponist

  • Gast
Re: Lilypond in Notepad++
« Antwort #2 am: Mittwoch, 8. März 2017, 13:54 »
Wenn mir jemand verrät, wie wie so eine Massenbearbeitung in Frescobaldi geht, wäre ich überglücklich.
Frescobaldi hatte mal nen vim-Modus, allerdings ist der seit Version 2 leider nicht mehr dabei … seit fünf Jahren steht der nun auf der todo-Liste, aber anscheinend gibts ihn immer noch nicht.

Es gibt aber noch eine weitere nette Sache, und zwar die „Snippets“; das können einfach kleine Textbausteine wie „\voiceOne“ sein oder Texte mit kleinen Variablen (z. B. „\tuplet { $SELECTION }“, wobei $SELECTION dann durch den aktuell ausgewählten Text ersetzt wird (mit anderen Worten: um die aktuelle Auswahl wird ein \tuplet mit Klammern drumgepackt)), aber man kann anscheinend auch kompliziertere Dinge in python programmieren, vielleicht ist da was für dich dabei ;) Diesen Snippets kann man dann Tastenkürzel zuweisen.
Zitat
Aus dem letzten Absatz:

Zitat
To invoke the compiler, open Notepad++, select "Run/Run..." and enter
WScript "%APPDATA%\Notepad++\nppLilyPond.vbs" "$(FULL_CURRENT_PATH)"

(including all the quotes) into the dialog box. Select "Save" when happy.

werde ich nicht ganz schlau.

Muss WScript mit in das Dialogfeld geschrieben werden? Und was schreibe ich für ""$(FULL_CURRENT_PATH)"?
Ich kann nur raten, aber würde vermuten, daß du den Text genau so eingeben sollst. FULL_CURRENT_PATH sieht nach ner Terminalvariable aus, die ersetzt wird, und es wirkt so, als sei WScript ein Programm, welches mit der .vbs-Datei aufgerufen wird. Mehr als Vermutungen anstellen kann ich hier aber leider nicht, weil ich weder Notepad++ noch Windows habe (übrigens wär das mal einer der wenigen Threads, wo es wichtig wär, das Betriebssystem anzugeben für all die, die es nicht aus %APPDATA% und Backslashes erraten können ;) )

Hilflos-im-Code

  • Gast
Re: Lilypond in Notepad++
« Antwort #3 am: Mittwoch, 8. März 2017, 15:14 »
(übrigens wär das mal einer der wenigen Threads, wo es wichtig wär, das Betriebssystem anzugeben für all die, die es nicht aus %APPDATA% und Backslashes erraten können ;) )
Wenn man weiß, dass das für Windows steht dann schon. Ich dachte immer bei so etwas, ich würde Linuxgeschreibseln auf Windows übersetzen.
« Letzte Änderung: Mittwoch, 8. März 2017, 22:12 von Hilflos-im-Code »