Autor Thema: ly-code für John Dowland, Sir John Smith his Almain?  (Gelesen 1641 mal)

harm6

  • Gast
ly-code für John Dowland, Sir John Smith his Almain?
« am: Mittwoch, 18. Januar 2017, 22:57 »
Hallo zusammen,

hat schon mal jemand
John Dowland, Sir John Smith his Almain
in LilyPond gesetzt und wäre so freundlich mir den ly-code zu schicken?

Gruß,
  Harm


Hilflos-im-Code

  • Gast
Re: ly-code für John Dowland, Sir John Smith his Almain?
« Antwort #1 am: Mittwoch, 25. Januar 2017, 08:39 »
Quick und dirty via XML-Export aus meinem Notensatzprogramm. Das Gröbste habe ich weggeräumt. Schön machen, musst Du es selber.

Habe ich vor ein paar Tagen gefunden. http://www.lute.ru/library_eng/

Inwiefern man mit den Demoprogrammen brauchbare MIDI oder XML Dateien für Lilypond herstellen kann, habe ich noch nicht aus probiert.

Zum Umleiten von MIDI-Signalen im Rechner, falls Windows http://www.midiox.com/myoke.htm

harm6

  • Gast
Re: ly-code für John Dowland, Sir John Smith his Almain?
« Antwort #2 am: Samstag, 28. Januar 2017, 13:28 »
Sorry wegen der späten Antwort, rl war zu zeitraubend...

Dies gesagt, vielen Dank für den link und den Code, hat mir sehr weiter geholfen.

Tatsächlich hatte ich im Netz nicht nur nach ly-code sondern auch nach .midi und xml-files gesucht, aber nichts gefunden.

http://www.lute.ru/library_eng/ ist sehr hilfreich, aber unübersichtlich. Das erwähnte Fronimo-Programm läuft nicht unter Linux:
Zitat
What does Fronimo run on?

Fronimo runs in the Microsoft Windows environment. If you have a Mac or Linux system, you will have to buy Windows emulation software. This, of course, costs additional money and results in slower performance. Unfortunately, it simply is not realistic to try and support sophisticated software like this on multiple platforms, and the Windows operating system accounts for the overwhelming majority of available systems. (This is not to say I think Windows is better, just more prevalent!)
http://www.mateus-lutes.com/fronimo/

Zitat von: Hilflos-im-Code
Quick und dirty via XML-Export aus meinem Notensatzprogramm.
Nutzt Du Fronimo?

Zumindest die Umwandlung des midi-files mit midi2ly erzeugt einen Code, den man wahrscheinlich schneller ganz neu eingetippt hätte.
Im midi ist ja keine Tonart angegeben, insoweit ensteht aus

--------------
--------------
---2-3---5----
--------------
--------------
--------------


jedesmal
a ais c :(
Obwohl die Originaltonart F-Dur sein sollte...

Neben einem Haufen anderer Sachen, die man dann korrigieren müßte.


Gruß,
  Harm

Hilflos-im-Code

  • Gast
Re: ly-code für John Dowland, Sir John Smith his Almain?
« Antwort #3 am: Sonntag, 29. Januar 2017, 08:47 »
Nutzt Du Fronimo?

Zumindest die Umwandlung des midi-files mit midi2ly erzeugt einen Code, den man wahrscheinlich schneller ganz neu eingetippt hätte.
Im midi ist ja keine Tonart angegeben, insoweit ensteht aus

--------------
--------------
---2-3---5----
--------------
--------------
--------------


jedesmal
a ais c :(
Obwohl die Originaltonart F-Dur sein sollte...

Neben einem Haufen anderer Sachen, die man dann korrigieren müßte.


Gruß,
  Harm
Ich nutze Fromio als Demoversion, wenn mir Gitarrenbearbeitungen eigenartig vorkommen, um zu sehen, was wirklich in der Tabulatur steht. Bzw. habe ich das jetzt mit diesem Djangoprogramm gemacht. Aber auch nur Demo.

Für dein Problem gibt es die Transpositionsfunktion diverser Notensatzprogramme, in deinem Fall vermutlich Musescore, die diese Vorzeichenschäden bereinigen können.

Das Dowlandstück ist auch eine Gitarrenbearbeitung und keine 1:1 Version der Lautenfassung.