Autor Thema: Überbindungen aus Triolen  (Gelesen 1117 mal)

Abbeyman

  • Gast
Überbindungen aus Triolen
« am: Sonntag, 11. Dezember 2016, 22:57 »
Hallo,

ich habe folgendes Problem. Ich möchte die letzte Note aus einer Triole für einen Viertelnotenwert weiterklingen lassen. Gebe ich diesen Text vor:  "\\tuplet 3/2 { r8 b cis } \tuplet 3/2 { d8 b cis } ~ cis2",  meldet lilypond (über Frescobaldi):

...Fehler: syntax error, unexpected EVENT_IDENTIFIER
\tuplet 3/2 { r8 b cis } \tuplet 3/2 { d8 b cis }
                                                  ~ cis2 

Lasse ich die Tilde vor cis2 weg, klappt alles wie gehabt, aber natürlich ist der Haltebogen dann nicht vorhanden.

Ich habe im Forum gesucht, aber leider keine Lösung zu dieser Frage gefunden. Vielleicht ist es ja offensichtlich, aber im Moment stehe ich wie der berühmte Ochs vorm Berg  ;)

Kann jemand helfen?

Viele Grüße aus Hamburg

Jan

harm6

  • Gast
Re: Überbindungen aus Triolen
« Antwort #1 am: Sonntag, 11. Dezember 2016, 23:44 »
Hallo Jan,
der Haltebogen (Tie) ist ein Element der sogenannten 'articulations der Note von der er ausgeht (siehe den terminal-output), muß also direkt der Note (oder anderen post-events , die zur Note gehören) folgen.
Bei Dir erfolgt er erst nachdem die gesamte Triole durch "}" beendet wurde und ist somit ein post-event der Triole, was natürlich Unsinn ergibt.
Richtig:
{ \tuplet 3/2 { r8 b cis } \tuplet 3/2 { d8 b \displayMusic cis~ }  cis2 }

HTH,
  Harm

Abbeyman

  • Gast
Re: Überbindungen aus Triolen
« Antwort #2 am: Freitag, 16. Dezember 2016, 22:18 »
Hallo Harm, vielen Dank für Deine Hilfe. Funktioniert natürlich. Ich hatte eine Menge ausprobiert, aber das gerade nicht  :o
Viele Grüße, Jan