Autor Thema: Kennt sich jemand mit Mutopia bzw Github aus?  (Gelesen 1387 mal)

Manuela

  • Gast
Kennt sich jemand mit Mutopia bzw Github aus?
« am: Dienstag, 10. Mai 2016, 07:30 »
Ich bin dabei, Noten zu setzen (Czerny Op 840), die es sonst nirgends gibt, nur als schlechter Scan auf IMSLP (ratet mal, wer sie dort eingestellt hat  ;) ). Und nein, ich kann sie nicht besser einscannen, da ich die Vorlage nicht besitze, die franz. Nationalbibliothek hat einen Scan unter PD-Lizenz eingestellt.  ;)

Ich bin zwar noch lange nicht fertig (5.5 / 50), aber ich möchte das Ergebnis der Allgemeinheit zur Verfügung stellen und auf Mutopia veröffentichen. Jetzt habe ich einen Pull Request bei GitHub erstellt, aber nichts passiert. Sollte ich das besser per Mail machen?

Ich kenne mich mit GitHub zu wenig aus, möchte nicht viel Zeit in die Erlernung desselben investieren (verwende es derzeit eher als Backup ), kann ich vll. direkt GitHub-Dateien nach Mutopia transferieren?

Dorfmusikant

  • Gast
Re: Kennt sich jemand mit Mutopia bzw Github aus?
« Antwort #1 am: Mittwoch, 14. September 2016, 16:45 »
Sorry, alles Off-Topic:
Seine Pianoforte-Schule, Op.500 im LilyPond-Satz wäre übrigens auch nicht schlecht. Oder die "Gustav Damm Klavierschule" oder die von Türk usw., überhaupt die ganzen (inzwischen gemeinfreien) didaktischen Bemühungen zu den verschiedensten Instrumenten oder im Gesangsunterricht. Nicht weil ich irgendwelche Lehrwerke besonders mag, sondern wegen der Vielfalt der Notationsformen und -beispiele, die sich in solchen Werken anstauen. Auch ältere Tonsatz-, Kontrapunkt-, Harmonie-, Instrumentationslehrwerke (z.B. Berlioz: Grand Traité d’instrumentation et d’orchestration moderne) wären da vermutlich interessant. Aber das wäre dann schon eine (halbe) musikwissenschaftliche Arbeit ....
Gruß
Dorfmusikant
« Letzte Änderung: Mittwoch, 14. September 2016, 17:46 von Dorfmusikant »