Autor Thema: Midi für Snarewirbel  (Gelesen 2062 mal)

spinne

  • Gast
Midi für Snarewirbel
« am: Montag, 4. Januar 2016, 00:32 »
Hallo,
gibt es eine Möglichkeit einen geschlossenen Wirbel als Midi zu bekommen?
Ich erstelle für Schüler Übungsplaybacks in verschiedenen Tempi. Hierbei handelt es sich um Snare-Übungen in denen geschlossen gewirbelt wird (als keine 32tel wie im offenen Wirbel).
Ich hab als Übergangslösung das ganze für sehr langsames Tempo als 64tel gemacht, etwas schneller dann als 32tel-Triolen und noch schneller dann als 32tel. Klingt nicht sehr schön aber zur Not ginge es :-)

Die Tipperei ist kein Problem. Ich nutzte intensive die :ab vom Vim :-)
 
Gibt es da nicht ne bessere Lösung? (Außer selber einspielen :-) Das ist recht viel Aufwand)

lg
Holger

fugenkomponist

  • Gast
Re: Midi für Snarewirbel
« Antwort #1 am: Montag, 4. Januar 2016, 10:15 »
Die Tipperei ist kein Problem. Ich nutzte intensive die :ab vom Vim :-)
Kennst du \repeat tremolo und \unfoldRepeats oder auch \repeat unfold?
Zitat
Gibt es da nicht ne bessere Lösung? (Außer selber einspielen :-) Das ist recht viel Aufwand)
Ich kenne den Unterschied zwischen offenem und geschlossenem Wirbel nicht, weiß aber, wie ein Wirbel klingt, bei dem man die einzelnen Töne nicht hört (und vermute, dass das dann wohl der geschlossene ist). Und genau da liegt das Problem: Der Snare-Klang im MIDI ist nunmal ein einzelner Schlag. Und wenn du ganz viele ganz kurze Noten mit dem spielen lässt, hast du trotzdem jedes Mal den Attack von nem einzelnen Schlag. Ich habe zwei Ideen, die beide aber weniger mit LilyPond zu tun haben:

1. Weiterhin kleine Noten notieren. Dann das midi zu wav o. ä. machen und ein bisschen kurzen Hall/Reverb drauflegen. Viel Aufwand, weil das nur die Wirbel betrifft. Und ich habe keine Ahnung, wie gut das klingt bzw. ob das überhaupt in die richtige Richtung geht.
2. Nen Soundfont finden, der einen geschlossenen Wirbel enthält. Die Wirbel dann als eine lange Note notieren und diesen Soundfont verwenden. Vermutlich würde man dann auch die einzelnen Schläge aus dem gleichen Font nehmen.
« Letzte Änderung: Montag, 4. Januar 2016, 10:17 von fugenkomponist »

RobUr

  • Gast
Re: Midi für Snarewirbel
« Antwort #2 am: Montag, 4. Januar 2016, 13:44 »
Hallo Holger,

im GM-Standard ist kein Sound für Wirbel vorgesehen. Man könnte also händisch imitieren:
\version "2.18.2"

mel = \drummode {
\time 4/4
sn4 sn sn8 sn sn16 sn sn32 sn sn sn
\tag #'score { sn1*15/16\startTrillSpan s16\stopTrillSpan }
\tag #'midi { \repeat unfold 128 { sn128 } }
sn4 r r2
}

\score {
\new DrumStaff { \keepWithTag #'score \mel }
\layout {}
}

\score {
\unfoldRepeats
\new DrumStaff { \keepWithTag #'midi \mel }
\midi {}
}

Gruß, Robert