Autor Thema: Mulit measure rest wird auf zwei Takte geteilt  (Gelesen 6669 mal)

aurorasparkle

  • Gast
Mulit measure rest wird auf zwei Takte geteilt
« am: Samstag, 1. November 2008, 10:04 »
Hallo,

zu Beginn meines Lieds gibt es ein 8-Takte-Intro, bei dem der Chor nur wartet. Ich habe also eine Zeile:
  \set Score.skipBars = ##t R1*8

Ergebnis war, wie erwartet, ein langer Strich mit der Zahl 8 darüber. (Erstes Bild)

Ich habe weiter Noten gesetzt und Zeilen hinzugefügt, und durch irgendeine Änderung wird jetzt das 8-Takte-Intro nicht mehr in einem Takt angezeigt, sondern auf 1+1+2+4 dargestellt. Durch das
  \override MultiMeasureRest #'expand-limit = 1
immerhin nur noch in zwei Takten, als 1+7. (Zweites Bild)

Welche Änderung kann diesen Effekt haben? Habt ihr irgendwelche Tipps?
Hier die Bilder:  http://picasaweb.google.com/aurorasparkle/Lilypond#
(Zum Vergrößern anklicken)

Viele Grüße, Barbara

ding-dong

  • Gast
Re: Mulit measure rest wird auf zwei Takte geteilt
« Antwort #1 am: Samstag, 1. November 2008, 10:24 »
na, dann muss bei den hinzugefügten noten wohl etwas dabei sein…
kannst du einen relevanten codeausschnit schicken?
ding-dong

aurorasparkle

  • Gast
Re: Mulit measure rest wird auf zwei Takte geteilt
« Antwort #2 am: Samstag, 1. November 2008, 11:11 »
Code-"Ausschnitt" ... ich hab versucht, so viel wie möglich wegzunehmen ...

\header{
  title = "test"
}

global = {
  \key a \major
  \override Staff.TimeSignature #'style = #'()
  \time 4/4
}

sechzehnPause = \relative c' {
  \global
  \tempo 4=99
  \set Score.skipBars = ##t
  \override MultiMeasureRest #'expand-limit = 1
  R1*8
}

unisonoMusic = \relative c'' {
  \clef "treble"
  \global
  \set Score.currentBarNumber = #9
  \bar ""
  r4 a4 gis8 a8 gis8 e8 |
  fis4 fis8 e8 cis2 |
  a'2 gis8 a8 b8 fis8( | fis2.) r4 \break
 
}

unisonoWords = \lyricmode {
  \set stanza = "1."
  -4 la4 la8 la8 la8 la8 la4 la8 -8 la2 la2 la8 la8 la8 la8 -1
}

{
  <<
    \lyrics { "Intro" }
    \new Staff \sechzehnPause
    >>
}
{
  <<
    \lyrics { "Vers" }
    \new Staff \unisonoMusic
    \new Lyrics \unisonoWords
  >>
}


\version "2.10.0"  % necessary for upgrading to future LilyPond versions.

comper

  • Gast
Re: Mulit measure rest wird auf zwei Takte geteilt
« Antwort #3 am: Samstag, 1. November 2008, 11:57 »
Offenbar belegt der Platzhalter \lyrics { "Intro" } den ersten Takt.
Weg damit?

Gruss

aurorasparkle

  • Gast
Re: Mulit measure rest wird auf zwei Takte geteilt
« Antwort #4 am: Samstag, 1. November 2008, 13:05 »
Danke für die Hilfe! Die Pause wird wieder in einem Stück angezeigt. Ich bin grundsätzlich unsicher, ob so etwas wie Intro an dieser Stelle vermerkt werden sollte oder nicht.

Allerdings glaube ich nicht, dass die Stelle der echte Auslöser war, denn ich nutze die die Kombination "Intro" und multi measure rest in derselben Dokumentstruktur bei einem anderen Lied ohne Probleme (Ich habe ein Bild hinzugefügt, es ist nur der Ausschnitt, danach folgen die Noten wie im oben angegebenen Test).

Viele Grüße, Barbara

comper

  • Gast
Re: Mulit measure rest wird auf zwei Takte geteilt
« Antwort #5 am: Samstag, 1. November 2008, 16:22 »
Das Lyrics-Zeug ist mir nicht geläufig, aber es sieht aus als ob "\lyrics" längst verpönt ist;
der Ersatz lautet "\new Lyrics \lyricmode" oder so, gemäss
http://lilypond.org/doc/v2.4/Documentation/topdocs/out-www/NEWS.html.

Aber nach "\new Staff" steht im Ausschnitt auch "\new Lyrics" und (indirekt) "\lyricmode".
Doppelgenäht?

Aufgrund
Zitat
ob so etwas wie Intro an dieser Stelle vermerkt werden sollte
vermute ich Missbrauch von "\lyrics" für gewöhnliche Texthinweise.
Lilypond beitet für sowas \mark und \markup; diese sind manchmal auch problematisch,
haben aber sicher keine solche Nebenwirkungen (wie hier Pause stören).

Gruss


etilli33

  • Gast
Re: Mulit measure rest wird auf zwei Takte geteilt
« Antwort #6 am: Sonntag, 2. November 2008, 16:59 »
lyrics bedeutet ja "Gesangstext", also das, was zu einer Note gesungen wird. Prinzipiell kann man auch einer
Pause einen Text zuweisen, aber Lyrics ist eben wirklich dazu da, um gesungenen Text darzustellen. Der nimmt dann natürlich die erste Note ein (eine Silbe pro Note) und das war bei dir eine Pause -- die wurde dann daran gehindert, mit den anderen zusammengefasst zu werden. Die Lösung war ja schon im Beitrag vorher:
entweder einfach hinter die Pause mit ^"Intro" einen Text anfügen, oder explizit mit \markup {Intro}.
Entsprechendes findet sich in der Dokumentation vermerkt, leider noch nicht auf deutsch.

Gruß
Till