Autor Thema: Zentrierte Dynamik zieht Staffs weit auseinander  (Gelesen 2978 mal)

fugenkomponist

  • Gast
Zentrierte Dynamik zieht Staffs weit auseinander
« am: Freitag, 28. September 2012, 19:37 »
Hallo,

ich bin noch nicht ganz glücklich mit den zentrierten Dynamics per << \new Staff {…}\new Dynamics {…} \new Staff {…} >>. Und zwar wird das zum Problem, wenn ich in der selben Zeile mal in der rechten Hand weit runter und in der linken Hand weit rauf. Damit die Dynamics alle auf gleicher Höhe stehen, werden die beiden Staffs ziemlich weit auseinander gezogen, statt sich zu „überlappen“. Ich hab mal ein Minimalbeispiel ohne und mit zentrierten Dynamics angehängt (1. und 2. Beispiel). Natürlich könnte man einfach alle Dynamics an die rechte Hand binden, das sieht dann auch besser aus (3. Beispiel). Probleme gibts im „echten Leben“ außerhalb der Minimalbeispiele dann aber doch: im 5. Beispiel hängt das mp viel zu weit oben; das ist also doch keine Lösung. Wenn man die Dynamik an die linke Hand bindet (6. Beispiel), dann siehts besser aus; die Sache hat aber zwei Haken: Man müsste den Dynamics immer per ^ die Richtung vorgeben und ich hab auch Stellen, wo in der linken Hand nichts ist, die Dynamik also viel zu weit unten klebt.

Nun zu meiner Frage: gibts irgendeinen Weg, dass lilypond die Systeme so nah aneinander wie möglich setzt und die Dynamik dann in dem vorhandenen Platz  statt zwischen den Systemen zentriert?

Edit: Anhänge vergessen …

harm6

  • Gast
Re: Zentrierte Dynamik zieht Staffs weit auseinander
« Antwort #1 am: Freitag, 28. September 2012, 22:16 »
Hallo,

Zitat
Nun zu meiner Frage: gibts irgendeinen Weg, dass lilypond die Systeme so nah aneinander wie möglich setzt und die Dynamik dann in dem vorhandenen Platz  statt zwischen den Systemen zentriert?

Ich kenne leider keine Methode, daß was Dir vorschwebt einigermaßen automatisiert umzusetzen.
Es gibt aber durchaus Gedankenspiele auf -devel wie man LilyPond gerade auf diesem Gebiet smarter machen könnte. Nichts davon hat bislang aber auch nur den Versuch der Umsetzung erlebt (AFAIK).
Insoweit wird wohl erstmal viel Handarbeit bleiben.

Zitat
die Sache hat aber zwei Haken: Man müsste den Dynamics immer per ^ die Richtung vorgeben

Zumindest hier kann ich helfen.

Mit
\override DynamicLineSpanner #'direction = #1kannst Du die Ausrichtung generalisieren.


Gruß,
  Harm

fugenkomponist

  • Gast
Re: Zentrierte Dynamik zieht Staffs weit auseinander
« Antwort #2 am: Freitag, 28. September 2012, 22:24 »
Mit
\override DynamicLineSpanner #'direction = #1kannst Du die Ausrichtung generalisieren.
Danke, das probier ich mal, aber ich glaube, ich werds doch von Hand machen müssen (mal zentriert, mal linke, mal rechte Hand).