Autor Thema: Liederheft erzeugen  (Gelesen 9057 mal)

Musiker

  • Gast
Liederheft erzeugen
« am: Samstag, 8. Mai 2010, 14:29 »
Hallo,
kann ich mit Lilypond auch ein Liederheft erzeugen?
Ich würde gerne meine fertigen Noten zwischen schon geschriebenen Text einfügen.
Ich hätte also eine A4 Seite mit einer Überschrift ein bisschen Text, dann die Noten, Strophen und nachher wieder Text.
Ist das möglich?
Wie kriege ich das am besten hin?

ding-dong

  • Gast
Re:Liederheft erzeugen
« Antwort #1 am: Samstag, 8. Mai 2010, 17:41 »
natürlich!

am einfachsten ist wohl sowas:

\header {…}
\markup {… dein text …}
\score { … 1. lied … }
\markup {… dein text …}
\score { … 2. lied … }
 

natürlich kann dies auch mit \book und \bookpart kombiniert, ein inhaltsverzeichnis erstellt werden usw.

schau dir diese features mal an und komm ggf. wieder!

RobUr

  • Gast
Re:Liederheft erzeugen
« Antwort #2 am: Samstag, 8. Mai 2010, 19:59 »
Hallo Musiker,

eine A4-Seite macht doch noch kein Liederheft ;)

Am einfachsten ist wohl das Schema von ding-dong. Zur Gestaltung der \markup-Blöcke ist sicher der Abschnitt NR B.9 Text markup list commands am interessantesten für dich. Eine ausgiebige Diskussion über \book und \bookpart hatten wir letztens in Probleme mit Titelblatt.

Für ein „verlagsreifes“ Liederheft sei dir lilypond-book wärmstens an’s Herz gelegt (erfordert aber eine TeX-Umgebung). Näheres in der Programmbenutzung AU 4. lilypond-book: Noten in den Text integrieren.

Grüße, Robert

himatt

  • Gast
Re:Liederheft erzeugen
« Antwort #3 am: Samstag, 8. Mai 2010, 20:02 »
Hallo Musiker,

einfach ist sicher auch eine Integration von Lilypond in OpenOffice mit OOoLilyPond Editor.
Wenn es etwas anspruchsvoller sein soll kannst du Lilypond in LaTeX einfügen mit \begin{lilypond} "dein LilyPondText" \end{lilypond}

Matthias
 

Musiker

  • Gast
Re:Liederheft erzeugen
« Antwort #4 am: Sonntag, 9. Mai 2010, 08:00 »
Danke für die Antworten. Hat mir schon sehr weiter geholfen!

himatt

  • Gast
Re:Liederheft erzeugen
« Antwort #5 am: Montag, 7. Juni 2010, 17:32 »
auch wenn die Sonne endlich scheint :)

Für ein „verlagsreifes“ Liederheft sei dir lilypond-book wärmstens an’s Herz gelegt (erfordert aber eine TeX-Umgebung). Näheres in der Programmbenutzung AU 4. lilypond-book: Noten in den Text integrieren.
Ich will mich gerade für ein Grundgerüst zu einem Liederbuch für die Schule (nur schulintern ;)) entscheiden, gehe schon eine ganze Weile damit schwanger, hab jede Menge auch gelesen schon. Hier im Forum gibt's ja einige erste Anstöße dazu wie auch im eben zitierten Link von Robert. Vielleicht könnte lilypond-book ja eine eigene Rubrik unter Notationsspezifisch erhalten ... Oder sollte ich besser ein neues Thema eröffnen?
Eine Frage schon gleich:
Kann ich in einem LaTeX-Dokument ein Inhaltsverzeichnis einlesen, welches die benötigten Daten ausschließlich aus den fertigen Lilypond-Dateien erhält (außer natürlich den Seitenzahlen)? Oder müssen die Überschriften dort nochmal separat angegeben werden?
Einfacher wäre sicher nur mit \book + \bookpart zu arbeiten. Aber vielleicht tuen sich da Mängel auf, die ich aber irgendwann brauche (Fußnoten/Verweise, ...??) Andererseits sind meine Erfahrungen/Übungen mit LaTeX nicht über kleinere Dokumente hinausgegangen. Wäre aber eine gute Übung.
Ihr habt sicher Erfahrungen. Könnt ihr einen Rat für eine Entscheidung geben (mit Begründung bitte ;))

Nun vergesst dabei den Sonnenschein nicht!!
Matthias


RobUr

  • Gast
Re:Liederheft erzeugen
« Antwort #6 am: Freitag, 18. Juni 2010, 03:26 »
Hallo Matthias!

Zitat
Vielleicht könnte lilypond-book ja eine eigene Rubrik unter Notationsspezifisch erhalten ... Oder sollte ich besser ein neues Thema eröffnen?
Vielleicht … vielleicht auch nicht. Da aber „notationsspezifisch“ auf Instrumente abzielt, wäre es dort nicht gut aufgehoben. Es würde eher in eine neue Rubrik à la „Erweiterungen“ passen, so wie auch convert-ly zum Beispiel.
Ein neues Thema ist deshalb besser, auch wenn ich auf deine vorab-Frage schon folgende vorab-Antwort geben mag (zugegebenermaßen musste ich schon ein wenig rätseln, was du meinst ;) ).
Zitat
Kann ich in einem LaTeX-Dokument ein Inhaltsverzeichnis einlesen, welches die benötigten Daten ausschließlich aus den fertigen Lilypond-Dateien erhält (außer natürlich den Seitenzahlen)? Oder müssen die Überschriften dort nochmal separat angegeben werden?
(1) LaTeX erstellt eine eigene Datei (.toc), die die Verzeichniseinträge enthält, welche beim Durchlauf gefunden werden.
(2) Lily tut dies nicht.
→ Damit kann man nicht arbeiten, da vergleichbare Indexdateien von Lily für LaTeX nicht erzeugt werden.

Zitat
Einfacher wäre sicher nur mit \book + \bookpart zu arbeiten.
Funktioniert nicht in lilypond-book. Für ein Liederheft – ausschließlich in Lily erzeugt – wäre es denkbar, ja.

Zitat
Aber vielleicht tuen sich da Mängel auf, die ich aber irgendwann brauche (Fußnoten/Verweise, ...??)
Ja, garantiert. Lily kennt keine Möglichkeit, Fußnoten einzufügen (hatten wir bereits hier).

Zitat
Andererseits sind meine Erfahrungen/Übungen mit LaTeX nicht über kleinere Dokumente hinausgegangen. Wäre aber eine gute Übung.
Sogar eine sehr gute :) Das Zusammenspiel von Lily und LaTeX per lilypond-book wird dadurch sehr viel nachvollziehbarer!

Viele Grüße, Robert